Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Weitere Informationen geben wir Ihnen gerne auf Anfrage:
presse@quartier110.com

Zusammenfassung:
Quartier110_Factsheet.doc
Quartier110_Factsheet.pdf

Englische Fassung:
Quartier110_Factsheet_engl.doc

Hinweis zum Download:
Bitte klicken Sie mit der rechten Maustaste (MacOS: Controltaste) auf den Link und speichern dann die Datei auf Ihrem Datenträger.

Meilensteine

07. Januar 2008
Forschungsinstitute IGES und CSG kommen ins Berliner Quartier 110

Das Forschungsinstitut IGES GmbH und seine Tochter CSG Clinische Studien Gesellschaft werden zum 1. Februar mit mehr als 3.000 Quadratmetern neue Mieter im Quartier 110 in der Friedrichstraße. Seit fast drei Jahrzehnten forscht IGES in allen Bereichen des Gesundheitswesens. Nachdem die Gebiete Demografie und Infrastruktur hinzugekommen sind, wurden die alten Räume in der Wichmannstrasse zu eng. Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden demnächst ihre individuell angepassten Büros in der vierten und fünften Etage beziehen. Für Gäste stehen temporäre, voll ausgestattete Arbeitsplätze zur Verfügung. (Presseinformation)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

14. August 2006
Mietvertrag ist unterzeichnet:
DIW Berlin wird größter Mieter im Berliner Quartier 110

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) steht als größter Mieter im Quartier 110 an der Mohrenstraße 58 / Ecke Friedrichstraße in Berlin fest. Nach mehreren Monaten Verhandlung über Konditionen und Umbauanforderungen haben das DIW Berlin und der Inhaber der Immobilie, die Zürich Versicherung AG (Deutschland), Anfang August einen Zehnjahresmietvertrag unterzeichnet. (Presseinformation)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

05. Mai 2006
Das Gold der Inka in Berlin
Ausstellungseröffnung im Quartier 110

Am 20. Mai um 10:00 Uhr eröffnet im Quartier 110 in der Berliner Friedrichstraße die Ausstellung „1.000 Jahre Inkagold“. Bis zum Ende des Jahres werden über 100 Exponate aus dem Goldmuseum in Lima gezeigt, die teilweise zum ersten Mal außerhalb Perus zu sehen sind. Der Besucher erhält einen umfassenden Überblick der Traditionen und Zeremonien der Kulturen im Andenraum im Zeitraum von 400 v. Chr. bis 600 n. Chr. (Presseinformation)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

13. März 2006
DIW Berlin bezieht neue Büros im Berliner Quartier 110

Das Quartier 110 bekommt einen neuen Mieter: Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) plant seine Büros in die Mohrenstraße 58 in Berlin-Mitte zu verlegen. Bisheriger Sitz ist die Königin-Luise-Straße in Berlin-Dahlem. Zur Zeit werden die Details zwischen dem DIW Berlin und dem Inhaber der Immobilie, der Zürich Versicherung AG (Deutschland), geklärt, die Vertragsunterzeichnung wird im April erwartet. Der Umzug soll voraussichtlich im November dieses Jahres erfolgen. Die knapp 200 Mitarbeiter/innen des DIW Berlin beziehen eine Gesamtfläche von etwa 7.400 Quadratmetern. (Pressemitteilung)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

18. Oktober 2005
DONNA by Hallhuber eröffnet Store im Quartier 110
an der Friedrichstraße

Am 20. Oktober zieht ein weiterer namhafter Mieter in das Quartier 110 an der Friedrichstraße in Berlin. Die Hallhuber GmbH, München, richtet derzeit ihr 110 qm großes Ladenlokal in dem denkmalgeschützten Gebäude ein. Erstmalig wird in Berlin ein Store ausschließlich mit dem Fashion-Label DONNA by Hallhuber bestückt. Mit dieser Kollektion adressiert Hallhuber insbesondere die Zielgruppe der über 30-Jährigen, modebewussten Frauen. Das Kennzeichen von DONNA by Hallhuber: klassische und gut kombinierbare Mode aus edlen Materialien. (Pressemitteilung)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

23. Juni 2005
Thomas Sabo eröffnet „Silver Lounge“ im Quartier 110

Thomas Sabo Sterling Silver hat seine neuen Verkaufsflächen im Quartier 110 an der Friedrichstraße geöffnet. Seit Anfang Juni präsentiert der Juwelier seine Schmuckkollektionen in der neu entwickelten „Silver Lounge“. Das innovative Verkaufskonzept setzt auf den Lounge-Faktor und strahlt in besonderem Maße Hochwertigkeit, Zeitgeist und Qualität aus. Der neue Standort ist für Thomas Sabo die Ideallösung, denn das Quartier 110 mit seiner ganz speziellen Mischung aus Mode und Business entspricht der Philosophie des Hauses, dem Trend immer ein Stück voraus zu sein. (Pressemitteilung)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

04. April 2005
Quartier 110 eröffnet Höfe mit „berlinerklamotten“

Ein Jahr nach der Eröffnung des Quartiers 110 auf der Berliner Friedrichstraße werden nun mit einem ungewöhnlichen Projekt auch die Innenhöfe der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vom 16. April bis zum 18. Juni 2005 ziehen die „berlinerklamotten“ ein: 40 Berliner Designer aus den Bereichen Mode und Interior nutzen die Ladenlokale rund um die Innenhöfe als temporären Verkaufsraum an bester Lage an der Friedrichstraße in Berlin. (Pressemitteilung)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)
> Archiv

21. Januar 2005
Zürich Gruppe vermietet attraktive Fläche im Quartier 110
an die Deutsche Bank – exklusive Lage erinnert an
altberliner Hofkultur

Die Zürich Gruppe hat an die Deutsche Bank eine bedeutende Einzelhandelsfläche des Quartiers 110 an der Friedrichstraße vermietet. Im April 2005 wird die Bank auf 1280 qm ein modernes Investment- und FinanzCenter auf der exklusiven Berliner Shoppingmeile eröffnen. Die langfristig angemietete Fläche bietet der Deutschen Bank mit einer 16 Meter breiten, zur Friedrichstraße gelegenen Schaufensterfläche, optimale Präsentationsmöglichkeiten. Weitere exklusive Schaufenster der angemieteten Fläche liegen im ersten Hof des Gebäudes. (Pressemitteilung)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

29. Oktober 2004
(K)ein Ausweg aus der Schuldenfalle Berlins?
Zweite Debatte in der Business Lounge im Quartier 110

Berlin sitzt auf einem rekordverdächtigen Schuldenberg: 57 Milliarden Euro haben sich bis heute aufgetürmt. Die beängstigend hohe Zahl hält den Verantwortlichen vor Augen, dass dringend etwas getan werden muss, um Berlin vor dem totalen K.O. zu bewahren. In der aktuellen Podiumsdiskussion des Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. im Quartier 110 am 9. November 2004, um 19.00 Uhr, kommen die Experten zu Wort: Gibt es noch eine Lösung für Berlin oder ist die Klage auf Anerkennung der „besonderen Notlage“ der letzte Weg aus der Schuldenfalle? Die Entschuldung Berlins wird von den anderen Bundesländern kritisch betrachtet – das Land habe die Krise selbst verschuldet, so lautet die Meinung vieler. (Pressemitteilung)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

27. September 2004
Wo sich Geschichte und Gegenwart begegnen:
Business Lounge im Quartier 110 an der Friedrichstraße

In keiner anderen Stadt Deutschlands sind Politik und Geschichte gleichermaßen präsent wie in Berlin. Im Quartier 110 an der Friedrichstraße schafft die Zürich Gruppe, Eigentümerin der denkmalgeschützten Immobilie, ein neues Forum für die Berliner Wirtschaft: Der durch seine Vergangenheit als Amtsstelle des DDR Innen- und Außenhandels historisch bedeutsame Kultursaal wird künftig im Rahmen von Kooperationen mit Wirtschaftsverbänden und Medien für Veranstaltungen mit ökonomischem Kontext genutzt. Den Auftakt übernimmt dabei der Berliner Wirtschaftsgespräche e. V. (Pressemitteilung)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

02. Juni 2004
Max Mara bald im Quartier 110 an der Friedrichstraße – modernes Einkaufsflair mit altberliner Hofkultur

Die Zürich Gruppe hat mit dem italienischen Modehaus Max Mara einen renommierten Mieter für das Quartier 110 an der Friedrichstraße in Berlin gewonnen. Max Mara präsentiert seine Mode ab August in einem 340 qm großen Showroom an der Friedrichstraße, Höhe Mohrenstraße. Das italienische Unternehmen nutzt damit die Möglichkeit, sich in dieser 1A-Lage in Berlin Mitte in direkter Nachbarschaft zu namhaften internationalen Designmarken zu platzieren. (Pressemitteilung)
> mehr... (PDF)
> mehr... (Word-Dokument)

02. Dezember 2003
Das Quartier 110 lässt die Hüllen fallen

Eine ehrwürdige Lady unter den Gebäuden in der Friedrichstraße zeigt ihr Gesicht in neuem Glanz. Nach beinahe zwei Jahren Bauzeit geht die Erneuerung und Umgestaltung des historischen Gebäude-ensembles Quartier 110 ihrer Fertigstellung entgegen. (Pressemitteilung)
> mehr...

05. September 2003
Neue Höfe an der Friedrichstraße

Ein Jahr nach dem Baubeginn feierten gestern Investoren und Gäste, unter ihnen der Schweizer Botschafter Werner Baumann und seine Frau Susanna, Richtfest für das „Quartier 110“. 75 Millionen Euro investieren die Bauherren, der Finanzdienstleister „Zurich Financial Services“, in das denkmalgeschützte Quartier an der Friedrichstraße zwischen Mohren- und Taubenstraße. (Berliner Morgenpost)
> mehr...

05. September 2003
Jetzt kommt das Quartier 110

Nach den Quartieren 205, 206 und 207 mit der Galeries Lafayette nimmt auf der anderen Seite der Friedrichstraße nun das Quartier 110 Gestalt an: Für dieses Vorhaben zwischen Mohren- und Taubenstraße feierte die Zürich-Group aus der Schweiz am Donnerstag Richtfest. (Berliner Zeitung)
> mehr...

04. September 2003
Richtfest für das Quartier 110 in Berlin-Mitte

„Wir sind sehr zufrieden, dass der Bauverlauf sich so zügig und reibungslos gestaltet. Die Errichtung eines Gebäudekomplexes, der aus so zahlreichen individuell entworfenen Einzelprojekten besteht wie das Quartier 110, ist eine organisatorische Herausforderung, die wir erfolgreich umsetzen.“ (Pressemitteilung)
> mehr...

13. September 2002
Das Quartier 110 in Berlin wird für 75 Millionen Euro restauriert

Mit der im Juni 2002 begonnenen Sanierung des Quartiers 110 an der Friedrichstraße 184 schließt sich eine weitere Lücke im Zentrum Berlins. (piazza)
> mehr...

18. Juli 2002
Quartier 110 Kultursaal in der Friedrichstraße zu vermieten

Längst hat die Friedrichstraße ihr Gesicht gefunden. Doch wer denkt, es gebe keine neuen Projekte mehr, der irrt gründlich: Jetzt hat die Zurich Financial Services Group mit den Sanierungsarbeiten am denkmalgeschützten Quartier 110 begonnen. (Immobilien Zeitung)
> mehr...

26. Juni 2002
In der Friedrichstraße entsteht ein neues Luxus-Quartier

Gegenüber dem Quartier 206 soll Anfang 2004 im früheren Bürohaus Friedrichstadt das ebenso noble „Quartier 110“ eröffnen. (Die Welt)
> mehr...

21. Juni 2002
Hof-Idylle an der Friedrichstraße

Schweizer investieren 75 Millionen Euro in denkmalgeschütztes Bürohaus (Berliner Morgenpost)
> mehr...